Login   Hilfe
 
 

Angst und Schrecken auf Formentera

von Uwe (10.12.1998)





Es gibt ein neues, ein etwas anderes Formentera-Buch. Dieter "Atze" Gölsdorf (46), Mitbegründer der Gitarrenbauschule "Formentera Guitars", beschreibt in "Angst und Schrecken auf Formentera" (Stroetmann Verlag) auf teils recht deftige und kuriose Art und Weise, wie damals alles begann. Den 190-Seiten-Schmöker (den vor allem Insider zu schätzen wissen werden) gibt's erst ab Frühjahr 1999 im Buchhandel, und bis dahin exklusiv via Internet bei der "Formentera Guitars Homepage" (E-Mail mit Angabe der Adresse an gitarren@t-online.de) zum Preis von 20 Mark zuzüglich 3 Mark Versandkosten [Euro-Preis bitte erfragen].

Zum Buch: Anfangs hat mich der Stil Atzes ein wenig genervt, irgendwann dann kam ich aber drauf, dass er im Grunde seines Herzens ganz anders ist als seine Schreibe, eben kein Hippie, sondern jemand mit stets wachem Geist (ist mein Bild von den typischen Hippies vielleicht doch zu negativ . . . ?). Spätestens ab dem zweiten Gitarrenbaukurs steigert er sich dann zur Höchstform, ist saukomisch, sensibel und ehrlich bis auf die Knochen. Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen und fand's letztendlich durchaus lesenswert.

"Angst & Schrecken auf Formentera" und Atzes Folgeband "Formentera Fieber" sind auf Formentera erhältlich oder direkt über Panama Publications, Krausenstr. 35, 30171 Hannover, Tel. 0511/855226, Fax 855249.

  • Bücherseite der fonda.de

  • Atzes Formentera-Story für IbizaHEUTE vom Oktober 2003


  •  
     

      zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen