Login   Hilfe
 
 

Acción Francisco e.V. - Tierschutz auf Formentera

von Dr. Joachim Bremer (30.10.2003)





Viele kennen die traurigen Lebensumstände der herrenlosen Katzen und Hunde. Die meisten Menschen schauen weg - oft aus Desinteresse oder aus einem Gefühl der Ohnmacht, weil man ja nichts ändern kann. Solange die Betroffenheit anhält, werden auch gute Ideen entwickelt - umgesetzt werden sie nur selten.

Wir sind über das "man müsste mal ..." weit hinausgekommen und haben die Zustände, die wir nicht akzeptieren wollten, konkret verbessert. Als Anfang 1996 die Idee entstand, die Lebensbedingungen der herrenlosen Katzen auf der Mittelmeerinsel Formentera zu verbessern, war die Situation für die Tiere auf der Insel bedrückend: Bezogen auf das Gesamtproblem waren die Menschen, die sich für die Tiere einsetzen, völlig überfordert. Auch gab es keinen niedergelassenen Tierarzt auf der Insel.

Messbare Erfolge

Eine kleine Gruppe entschlossener Menschen hat in Deutschland den Tierschutzverein Acción Francisco e.V. gegründet und erstmalig 1997 auf Formentera Kastrationsaktionen mit dem Ziel durchgeführt, die Nachwuchsflut unter den herrenlosen Katzen zu begrenzen. Mit Beharrlichkeit und intensiver Arbeit ist es gelungen, auch andere für diese Idee zu gewinnen. Heute hat Acción Francisco 200 Mitglieder, Freunde und Förderer in Europa. Gemeinsam ist es gelungen, bis Mitte des Jahres 2003 mehr als 1.200 Tiere unfruchtbar zu machen.

Die Anzahl der Menschen, die sich auf der Insel für die Tiere einsetzen, ist gewachsen und sie haben eine Perspektive bekommen. In der 1998 eröffneten Tierarztpraxis werden in Notfällen auch herrenlose Tiere behandelt und durch Trockenfutter können wir über 400 Tieren ein Überleben des Winters ermöglichen.

Konzept

Wir lösen die Probleme dort, wo sie sind. Wir importieren kein Tierelend. Nur für Tiere, die auf Formentera keine Aussicht auf ein Überleben haben, suchen wir auch außerhalb der Insel ein Zuhause. Kastrationsaktionen werden einmal pro Jahr als Projekt durchgeführt.

Um das uns entgegengebrachte Vertrauen zu erhalten, sorgen wir mit umfassenden Informationen im Internet für Transparenz - dies gilt auch und vor allem für die Verwendung der uns anvertrauten finanziellen Unterstützung.

Schauen Sie nicht weg

Helfen Sie, die erfolgreiche Arbeit von Acción Francisco e.V. fortzusetzen. Sie können Mitglied werden, die Arbeit finanziell oder mit Sachspenden unterstützen und an der Projektarbeit auf Formentera teilnehmen. Wenn Sie handwerklich geschickt sind, können Sie uns auch bei der ehrenamtlichen Herstellung von Produkten helfen, die Acción Francisco zur Finanzierung der Tierschutzarbeit verkauft.

Ein Beitrag von Dr. Joachim Bremer (zuständig für Finanzen bei Acción Francisco e.V.).

Mehr über Acción Francisco e.V. im Internet unter der Adresse www.accion-francisco.de
oder unter der Telefonnummer +49 421 / 64 27 25.
Tiere, die ein neues Zuhause suchen
[bis auf den Hund Toby sind im Moment alle Tiere in guten Händen]
Meinungen im Forum

 
 

  zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen