Login   Hilfe
 
 

Die 50 besten Inselkneipen

von Uwe (23.01.2004)





Eine feine Idee: Joan Marí De La Fuente, kurz Joan Marí, 1964 auf der Insel geboren, hat seine 50 Lieblingskneipen in einem postkartengroßen Büchlein aufgelistet. Aus der Sicht eines Unabhängigen, so steht's schon auf dem Cover, beschreibt er die besten Bars und Restaurants der Insel mitsamt Öffnungszeiten, Preisen, Besonderheiten (Speisen, Atmosphäre), Adressen und Telefonnummern der Lokale. "Eating & Drinking In Formentera" heißt das ausschließlich in Englisch erschienene Buch.

Treibende Kräfte neben dem Autoren waren die auf Formentera lebende Grafikdesignerin Neli Ferrer und der in Barcelona lebende Verleger Eduard Voltas; beide schlossen übrigens in einem der aufgeführten Lokale den Bund fürs Leben. Dass die Zeiten, in denen man auf der Insel günstig essen konnte, lange vorbei sind, kann man schon im Vorwort lesen. Unter 30 € geht kaum was, und wenn man nicht aufpasst, wird man leicht 50 € pro Kopf los. Interessant im Vorwort ist vor allem dieser Absatz:
Undoubtedly the most highly recommended are the ones that have maintained the spirit of the hippies who chose Formentera on their flight in opposition to the Vietnam war. You could hardly have more a universal or more up-to-date reference than that.

Autor Joan Marí
Joan Marí arbeitet als Journalist für Televisió de Catalunya, seine Kolumnen erscheinen im Diari de Balears. Der Kontakt zu seiner Insel ist nie abgebrochen, was in seinem Buch auch deutlich wird. Vor allem die Liebe zum Detail hat mich beeindruckt: Es wird nach Ortschaften aufgeteilt, aber auch nach Art der Cuisine, es gibt die Sparte "Bestes Preis-/Leistungsverhältnis" und - was nur Insider wissen können - jene Kneipen, wo sich vor allem Fans des FC Barcelona wohl fühlen oder die von Real Madrid, Jazzfans, Sonnenuntergangsschwärmer, Ambientmusik-Liebhaber, jene, die der Welt ein wenig entrücken möchten. Und natürlich die ganz persönliche Top Ten des Autoren himself. Im Dictionary werden dann auch noch die spanischen bzw. katalanischen Restaurantbegriffe erläutert. Das alles für 8 € - eine lohnende Investition (nur auf der Insel erhältlich).


Nachfolgend einige interessante Listen aus "Eating & Drinking In Formentera"

Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
Pizzeria Macondo, Restaurant Can Carlos-Sa Deportiva, Restaurant Can Forn, Restaurant Pascual, Restaurant El Sueno, Restaurant Es Còdol Foradat, Restaurant Es Pinatar, Restaurant Estrella Dorada, Restaurant La Savina und Restaurant Pa i Vi.

Die besten Sonnenuntergangs-Lokale
Blue Bar, Can Rafalet, Quiosc Anselmo, Restaurant Es Mirador, Restaurant Es Molí de Sal, Restaurant Florit, Restaurant La Savina.

Die Top Ten des Autors
Can Bordoy, Can Rafalet (Bar), Café Matinal, Fonda Pepe, Pizzeria Macondo, Restaurant Pascual, Restaurant El Sueno, Restaurant Es Còdol Foradat, Restaurant La Savina, Sa Garrafa.


Die Bar Verdera, von Joan Marí unter die Lupe genommen.
Und zur Beruhigung für all diejenigen, die damit liebäugeln, zur Nichtsaison nach Formentera zu pilgern - jene Bars, die das ganze Jahr über geöffnet haben, werden natürlich auch aufgeführt. Es sind gar nicht wenige. Die Bar Verdera (siehe Buchausschnitt links) zählt ebenfalls dazu.

Ich finde das Buch klasse. Nicht nur, dass viele interessante Inselkneipen auftauchen, man erfährt auch einiges, was man bisher noch nicht wusste. Das ist es, was "Eating & Drinking In Formentera" so besonders macht: Dadurch, dass der Autor ein (ehemaliger) Insulaner, ein Kenner der Szene ist, darf man wirklich einen Blick hinter die Kulissen werfen. Erfahren, welche Lokale von den Einheimischen in den Wintermonaten am liebsten frequentiert werden. Und lesen von Kneipen, die man bislang noch gar nicht kannte, von denen der Autor aber schwärmt, dass man, wenn man einmal dort gewesen ist, sicher noch ein zweites Mal hinfahren wird, ehe es wieder auf die Heimreise geht...

fonda.de-Rubrik Leib & Seel

 
 

  zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen