Login   Hilfe
 
 

BR-Radiobeitrag am Samstag

von Uwe (27.05.2004)





Niklaus Schmid gibt Wanderwege preis.

Am kommenden Samstag heißt's für richtige Aficionados früh Aufstehen: Im Rahmen der Serie "Inselwandern" strahlt der Bayerische Rundfunk, Programm Bayern 1, einen Radiobeitrag mit dem Thema "Wandern auf Formentera" aus (siehe die Ankündigung vom 19. April). Die Sendezeit ist eine unchristliche, zwischen 5.02 und 7.00 Uhr. Wie bereits auf der fonda.de erwähnt, war Autorin Elisabeth Dopheide im April auf der Insel und hat sich mit Niklaus Schmid (Foto rechts) über Wander- und Radlwege auf der Insel unterhalten. Da sowohl Nik als auch die Journalistin Formentera bestens kennen, darf man sich auf einen fundierten Inselbeitrag freuen. Frau Susanne Lerbinger von der Bergsteiger-Redaktion des BR hat mir folgende Moderations-Hinweise zukommen lassen:

Mit gerade mal 82 Quadratkilometern und weniger als 7000 Einwohnern ist Formentera die kleinste bewohnte Baleareninsel. Sie hat keinen Flugplatz - ist abgesehen von zwei Hochebenen ziemlich flach - und war schon immer ein bisschen „besonders“.

Ende der 60er Jahre erkoren Hippies und solche, die zumindest im Urlaub so tun wollten, als wären sie welche, Formentera zu ihrem Lieblingsziel. Schon vorher hatten Maler und Schriftsteller die Insel für sich entdeckt und auch heute noch gilt Formentera als Reiseziel für Individualisten. Die spezielle Atmosphäre der Insel kommt wohl daher, dass man es hier schafft, Ursprüngliches und Tradition mit ein wenig Ausgeflipptem, Unangepasstem unter einen Hut zu bringen. Dafür ist Formentera bekannt und beliebt – und für seine phantastischen Strände an der Südküste, die Vergleiche mit der Karibik nicht zu scheuen brauchen.

Aber – nur um am Strand zu liegen, dafür ist ein Formentera-Urlaub eigentlich zu schade. Insbesondere die Hochebene von La Mola im Osten der Insel, die in ihrem höchsten Punkt fast 200 Meter ereicht, eignet sich wunderbar zum Wandern.
Richtige Wanderkarten gibt es nicht für Formentera, aber immerhin kann man auf der Insel eine relativ detaillierte Karte von „Ediciones Artes Graficas“ kaufen. Auf der sind zumindest die wichtigsten Feldwege eingezeichnet. Ansonsten ist fürs Wandern auf Formentera Improvisationstalent und Entdeckerfreude gefragt. Elisabeth Dopheide hat sich ein paar Touren zeigen lassen.


Nachfolgend noch die Anmoderation der Sendung.



Für den Herbst ist ein weiterer Formentera-Beitrag geplant, über Radeln auf Formentera, ebenfalls von Elisabeth Dopheide. Sobald der genaue Sendetermin feststeht, wird er von mir veröffentlicht.

  • BR-Rucksackradio
  • Die Frequenzen des Bayerischen Rundfunk

  • fonda.de-Leser outen sich als Wanderer

  • Meinung(en) zur Sendung


  •  
     

      zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen