Login   Hilfe
 
 

Kulturpreis für Niklaus Schmid und neue Lesetermine

von Uwe (10.04.2005)





Große Ehre für Insel-Autor Niklaus Schmid: Der seit 1978 auf Formentera lebende Schriftsteller wird am Donnerstag, 28. April 2005, um 18 Uhr im Kreishaus Meschede (Nordrhein-Westfalen) den mit 5.000 € dotierten Kulturpreis des Hochsauerlandkreises persönlich in Empfang nehmen. Nik erhält den Preis für seine Kurzgeschichte "Müntefering singt". Um den Kulturpreis bewarb sich ein internationales Bewerberfeld aus 93 Autoren aus Deutschland, Großbritannien, Spanien, Österreich, Griechenland und der Schweiz. In einer Presseinformation des Hochsauerlandkreises heißt es über den Preisträger:

Niklaus Schmid, geboren am 27. November 1942 in Duisburg, schloss sich nach einer Mechanikerlehre im Alter von 18 Jahren dem Zirkus Althoff an und zog mit ihm durch Frankreich und Schweden. Mit 30 stieg er aus seinem Job als technisch-kaufmännischer Leiter bei einer Wohnwagenfirma aus, reiste vier Jahre durch Indien, Afrika und Südamerika und begann zu schreiben: Reisetexten und journalistischen Arbeiten folgten ein Jugendroman, mehrere Reisebücher und Hörspiele, drei Kriminalromane und viele Kriminalgeschichten. Seit 1978 lebt Niklaus Schmid als freier Schriftsteller auf der Baleareninsel Formentera und in Duisburg.

  • Das schrieb der Soester Anzeiger am 8. April 2005 über die Criminale. Lieben Dank an Herrn Jürgen Uhl nach Meschede und an Iris nach Soest!

    Nik (M.) bei der Preisverleihung am 28.04.2005, ganz schön stolz, ganz schön schick. ;-)
    [Foto und unten stehender Text: Pressestelle Hochsauerlandkreis]


    Niklaus Schmid ließ "Müntefering singen"


    Hochsauerlandkreis/Meschede. Die berühmte "Stecknadel fallen hören" konnten die Zuhörerrinnen und Zuhörer bei der diesjährigen Kulturpreisverleihung 2005 des Hochsauerlandkreises. Preisträger Niklaus Schmid brillierte mit seiner Lesung seines preisgekrönten Kurzkrimis "Müntefering singt", ein wahrer Genuss für das Ohr. In seiner Laudatio lobte zuvor Horst Eckert, Sprecher der Autorenvereinigung "Das Syndikat", den Krimiautoren Niklaus Schmid, der im Rahmen der Criminale bereits einmal für einen der begehrten Glauser-Preise, den so genannten "Krimi-Oscars", nominiert war: eine mit Spannung und einem Bewusstein für gesellschaftliche Entwicklungen erzählte Geschichte mit Charakteren, die dicht im Profil herausgearbeitet wurden. Auch Landrat Franz-Josef Leikop zeigte großen Respekt vor dem Krimi-Handwerk Niklaus Schmids, ein Handwerk, das er bestens verstünde. Insgesamt hatten sich 93 internationale Krimiautoren um den mit 5.000 € dotierten Preis beworben. Die Vorgabe war, das Lokalkolorit des Sauerlandes wider zu spiegeln.

    Lieber Nik, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Preis!


    Nachfolgend Niks Lesetermine in Deutschland:

    Freitag, 29. April, 19.30 Uhr
    Criminale-Abend im Landhotel Schütte in Oberkirchen, Sauerland
    „Müntefering singt“, Kriminalgeschichte

    Montag, 2. Mai, 18.30 Uhr
    Knastlesung in der JVA Werl
    „Stelzvogel und Salzleiche“
    [Anmeldung: VHS, Kirchplatz 5, Werl oder info@vhs-werl.de]

    Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr
    Deutsche Bank, Königstr. 7-9 in Duisburg-Mitte
    Premiere: „Formentera - Der etwas andere Reiseführer"
    [Reservierung in den Duisburger Filialen der Deutschen Bank erforderlich]

    Dienstag, 10. Mai, 20 Uhr
    Stadtbibliothek Hennef in der Meys Fabrik, Beethovenstr. 21. Tel. Reservierung 02242-914800
    „Formentera - Der etwas andere Reiseführer"

    Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr
    Restaurant Gummersbach in Essen-Borbeck, Fürstenbergstraße 2
    Premiere: „Formentera - Der etwas andere Reiseführer"
    [Reservierung erforderlich: Tel. 0201/676464, Fax 0201/651884]

    Samstag, 14. Mai, 20 Uhr
    Aqua Viscaya Wasserbetten Lounge, Moordeicher Landstr 35,
    28816 Stuhr Moordeich (bei Bremen), Tel. 0421/8305379
    Verpflegung: Pepe Castro vom Casa Pepe (Stuhr)
    [Anmeldungen nimmt Cord entgegen, weitere Infos.]
    „Formentera - Der etwas andere Reiseführer"


  • Das Vorwort zu Niks neuem Inselbuch
  • "Formentera - Der etwas andere Reiseführer" kann direkt über die fonda.de bestellt werden.

  •  
     

      zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen