Login   Hilfe
 
 

Zwölf Inselmonate aus etwas anderen Blickwinkeln

von Uwe (25.04.2006)





Ulli Muhl, Jahrgang 1947, ist den regelmäßigen Lesern dieser Website ein Begriff. Vor knapp sieben Jahren - genau am 21. Juli 1999 - hinterließ er sein erstes Statement auf der fonda.de nach einem Sommeraufenthalt auf Formentera.
Ulli Muhl (Foto: U. Ziegler)
Er schrieb ins Gästebuch:

bemerkungen formentera 7/1999:
wir sind gerade zurück von formentera - es war dieses mal recht ruhig und sehr erholsam. drei dinge möchte ich trotzdem bemerken.
1. sind wir der meinung, daß die insel nicht den düsseldorfern allein gehört. (warum auch!)
2. finden wir das dünenschutzprogramm absolut akzeptabel, sinnvoll und nicht störend, erhält es doch das, was wir alle so lieben: die einmalige flora und fauna unserer insel.
3. sind wir der meinung, daß die jetzige inselverwaltung in ihrem bemühen um einen möglichst umweltfreundlichen tourismus vorbehaltlos unterstützt werden muß!


Seitdem haben wir viel von ihm gelesen und vor allem viel gesehen. Der Bielefelder besucht Formentera seit den frühen Siebzigern und hat in in knapp dreieinhalb Jahrzehnten zahlreiche Fotos für die Ewigkeit geschossen und auf seiner eigenen Website veröffentlicht. Ulli arbeitet als freier Grafiker und Designer und ich habe ihn vor langer Zeit schon ermuntert, doch einen eigenen Formentera-Bildband oder zumindest einen Insel-Kalender zu publizieren. Es scheiterte an den üblichen Dingen (Finanzen, Zeit). Im Hinterkopf hatte er das Projekt aber immer, da bin ich mir sicher.

Nun ist es endlich so weit, und es freut mich persönlich sehr, denn Ulli ist seit dem allerersten fonda.de-Treffen am 17. September 1999 in der Fonda Pepe (einen Tag später ertrank Rolf Lükes Schwester Beate am Migjorn-Strand) mehr als ein Bekannter via Internet. Er hat sich mit seiner feinfühligen, sympathischen und humorvollen Art bereits bei unserem ersten persönlichen Aufeinandertreffen als echter Freund entpuppt. Als sensibler Mensch, der auch beim Fotografieren behutsam vorgeht, dem die klassischen Inselfotos nicht so wichtig sind, der seine ganz eigene Sicht auf die Dinge hat und dem wir - dies ist meine private und subjektive Meinung - gleich nach dem unvergesslichen Schweizer Beni Trutmann die schönsten Formentera-Fotos verdanken. Und einen echten Scoop für die fonda.de, auch wenn die letztendliche Gewissheit über den Wahrheitsgehalt der Aussage eines alten Müllers, der Ulli im September 2004 erzählte, Bob Dylan in den Sechzigern einen Raum in seiner alten Mühle vermietet zu haben, wohl nur durch einen Menschen zu erbringen ist: Bob Dylan selbst.

Weil das Jahr schon einen großen Schritt getan hat und Ullis Formentera-Kalender in diesen Tagen in den Druck geht, beginnt die Zeitrechnung im Juli 2006. Der Kalender ist also hochaktuell, bis Ende Juni 2007. Zu sehen sind sehr wohl bekannte Insel-Locations, aber eben aus Ullis Blickwinkel. Nicht der abendliche Hochbetrieb rund um die Fonda Pepe, sondern drei leere Stühle zur Siesta-Zeit, auf denen bis vor kurzem vielleicht der Fotograf selbst bei einer Flasche San Miguel, Zeitung lesend, gesessen hat. Nicht der belebte Migjorn-Strand mit jubelndem Partyvolk vorm Piratabus, sondern ein menschenleerer Holzsteg, der zum Meer führt. Begleitet wird das Erstlingswerk des 58-Jährigen durch Texte des Co-Autoren Niklaus Schmid, dessen Texte auf den Rückseiten der zwölf großformatigen Fotos (DIN A3) zu lesen sind.

Exklusivverkauf am 6. Mai auf der fonda.de-Fiesta

Kurz zum Technischen: Der Kalender geht über 14 Seiten (Titelblatt, die zwölf Monate und eine Indexseite mit Erklärungen der Bilder sowie weiteren Inselinfos) und wird im Digitaldruckverfahren mit Spiralheftung hergestellt. Es gibt ihn erstmals am Abend des 6. Mai 2006 im Rahmen der fonda.de-Fiesta in einer Auflage von 50 Stück zu einem Verkaufspreis von 19,80 €, signiert vom Fotografen und auch von Niklaus Schmid (beide sind auf der Fiesta anwesend). Dieser Preis beinhaltet eine Spende von jeweils einem Euro für Blausand und die fonda.de.


Natürlich gibt es den Kalender nicht nur auf der Fiesta. Ab Juni kann er käuflich auf der Insel erworben werden, und natürlich ist auch eine Bestellung auf dem Mail- und Postweg möglich. Der Preis bleibt wie gehabt (zuzügl. Versandkosten). Zu beziehen ist er direkt bei Ulli oder über den Verlag:

Hans-Werner und Betty Bartkowiak
Pro-Consult-Vertriebsberatungsges. mbH
Zum Dorfteich 1
49757 Vrees
Mail: bb@pro-con-vbg.de
Fax 04479-590

Bankverbindung:
Hümmlinger Volksbank, Vrees
BLZ 28069381
Konto 23662401

  • Flyer zu Ullis Kalender
  • Ullis Profil im Forum der fonda.de
  • Ullis Bildergalerie vom August 2002

  •  
     

      zurück   zum Seitenanfang   Seite ausdrucken   Seite empfehlen