Melba Levick: Fotos für Formentera

Neuigkeiten von und über Formentera

Melba Levick: Fotos für Formentera

Beitragvon madotti » 17.07.2018, 22:52

Die bekannte und erfolgreiche Fotografin Melba Levick hat dem Amt für Kultur Formentera 300 ihrer wunderbaren Fotos geschenkt aus den Jahren 1968-1992-
sie lebte viele Jahre auf Formentera (eine tolle Frau:-)) und ist auf der Insel eher durch Zufall zur Fotografin geworden und gibt der Insel als DANKE diese Fotos sozusagen zurück.
In den 70ern hat sie dann in Paris ihre Professionalität weiter entwickelt und ist heute eine sehr bekannte und hervorragende Fotografin.
Es gibt auch über Formentera, Ibiza und die Balearen wunderschöne Bildbände von ihr, vielleicht kennen einige von Euch sie ...

https://ocio.diariodeibiza.es/agenda/no ... ntera.html

Gestern wurde die Ausstellung mit ihren Fotos im Alten Rathaus von San Francisco eröffnet, Melba war dort -

oh Mann, DIE Ausstellung würde ich echt sehr gerne sehen ... wird hoffentlich noch mal im Herbst wiederholt!!

Saludos,
Marion
Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.
Dalai Lama
Benutzeravatar
madotti
 
Beiträge: 1164
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: Köln

Re: Melba Levick: Fotos für Formentera

Beitragvon Barbara » 25.07.2018, 21:27

Ach Marion, da muss ich Dich enttäuschen,

Es muss wohl eine neue Verantwortliche für die Präsentation
im Amt sein.
Die Ausstellung ist lieblos und ohne wirkliche Achtung für das Werk
der Künstlerin ausgerichtet worden.
Lieblose Reproduktionen der Werke, die wir alle aus ihren Büchern kennen, hängen
aufgereiht, wie nasse Wäsche auf der Leine.
Du hast absolut nichts verpasst.

Auch Aarons Ausstellung vor Kurzem war so schlecht betreut, daß er letztendlich
alleine dort zu den Ausstellungszeiten dort sein musste.

Saludos
Barbara
Barbara
 
Beiträge: 238
Registriert: 26.08.2003, 3:19
Wohnort: FORMENTERA

Re: Melba Levick: Fotos für Formentera

Beitragvon poniente » 06.08.2018, 12:20

Der Vorwurf der lieblosen Präsentation ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Als ich vor zwei Wochen die Ausstellung besuchte, habe ich mich aber schnell von der ästhetischen Qualität der Bilder anziehen lassen und die wenig gelungene Präsentation übersehen. Dabei hat jedoch auch geholfen, dass die Fotografin anwesend war und wir ein wenig über ihre Fotografien reden konnten. Ansehenswert sind die Werke auf alle Fälle.
poniente
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2008, 21:30


Zurück zu fonda.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste